Sie befinden sich hier

Inhalt

Dr. phil. Roland Biener



Dr. phil. Roland Biener

geboren1967
1991-1998Studium der Musikwissenschaft, Geschichte der frühen Neuzeit und Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Augsburg und Freien Universität Berlin
1998Erlangung des Grades Magister Artium an der Freien Universität Berlin
2005Abfassung der Dissertation zum Thema:
»Die geistlichen Werke Antonio Rosettis« unter der Betreuung von Prof. Dr. Hans-Günther Ottenberg, Technische Universität Dresden
2012Verleihung des Grades doctor philosophiae durch die Philosophische Fakultät der Technischen Universität Dresden

Vorträge

November
1998
Einige Gedanken zum Begriff des „Popularen“ bei Leopold Mozart im Mozarthaus Augsburg
September
1999
Der Begriff der Natürlichkeit bei Leopold Mozart im Kontext der zeitgenössischen Musiktheorie im Mozarthaus Augsburg
April
2000
Leopold Mozarts Werke in den Notensammlungen des 18. Jahrhunderts in der Musikakademie Rheinsberg
November
2002
Zur Mozart-Rezeption im 19. und 20. Jahrhundert an der Technischen Universität Dresden
Februar
2003
Die Liedkompositionen Leopold Mozarts in der Musikakademie Rheinsberg
November
2006
Die geistlichen Werke Wolfgang Amadé Mozarts in der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz zu Berlin, Musikabteilung mit Mendelssohn-Archiv
November
2008
In der Ferne heimatverbunden? Die böhmischen Quellen zu Antonio Rosettis Kirchenmusik in Dresden
April
2010
Einführung zu Antonio Rosettis Missa in g RWV H13 im Festsaal des Rektorats der Technischen Universität Dresden

Dozent in Seminaren

November
2001
Blockseminar Giuseppe Verdi an der Schwabenakademie Irsee
Wintersemester
2001/2002
Leopold Mozart und seine Zeit an der Technischen Universität Dresden
September
2002
Blockseminar Mozart-Sichtweisen an der Schwabenakademie Irsee

Kontextspalte